Dominikanerinnen treffen sich in Strahlfeld

»Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche«
(Gustav Mahler)

Im Tagungsraum
Im Chorgestühl der Dominikanerkirche St. Blasius
Brotzeit beim Ausflug nach Regensburg: Srs. Gabriele, Christiane, Theresita

Vom 10.-14.August 2016 trafen sich 36 Dominikanerinnen aus dem deutschsprachigen Raum, zusammen mit P. Thomas Brogl OP, dem Provinzial der Süddeutschen und Österreichischen Dominikaner-Provinz, und P. Gerfried Bramlage OP, dem Promotor für die Schwestern, zu ihrer Jahrestagung im Kloster Strahlfeld.

Das  Jubiläumsjahr von »800 Jahre Dominikaner« gab Anstoß, sich mit den wesentlichen Elementen unserer dominikanischen Berufung und unserer gelebten dominikanischen Spiritualität auseinander zu setzen. Gemeinsam mit allen Anwesenden näherten sich Srs. Christiane, Gabriele und Theresita (aus Neustadt) auf vielfache Weise dem Reichtum unserer Lebensform und erhielten Impulse für unsere Gegenwart und Zukunft. Ein weiterer Höhepunkt war der Ausflug nach Regensburg und die Besichtigung der dortigen Ausstellung (s. auch Eintrag 18. Mai 2016).

Sr. Scholastika Jurt OP, Generalpriorin der Arenberger Dominikanerinnen, führte kompetent durch die Tagung. Sie und ihr Team  bereicherten die Arbeitseinheiten durch ideenreiche Impulse, so dass alle auf ihrem Berufungsweg gestärkt in ihren Alltag zurückfahren konnten.

»Das Evangelium verkünden ... seit 1216«

Künstlerin: Sr. Caritas Müller OP, Carzis, Schweiz

Gedanken zum Fest des hl. Dominikus und zum Jubiläum 800 Jahre Dominikanerorden

Der Festtag des hl. Dominikus am 8. August lädt im Jubiläumsjahr in besonderer Weise dazu ein, sich seiner Gestalt, seiner Zeit, seiner Sendung anzunähern und sich dankbar in Erinnerung zu rufen, wer er war, für die Menschen seiner Zeit, die Kirche seiner Zeit sowie als Ordensgründer.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweiterlesen

Kongregationsleitung tagt in Neustadt

Srs. Gabriele, Cecilia, Christiane, Anna und Paula-Mary (v.l.n.r.)

Vom 13.-26. Juli 2016 tagte unsere Kongregationsleitung in Neustadt zum letzten Mal. Beim kurz bevorstehenden Kongregationskapitetel, das vom 13.-30. September 2016 in Südafrika, in der Nähe von Johannesburg, stattfindet, wird u.a. für die kommenden sechs Jahre eine neue Leitung der Kongregation gewählt. In einem Prozess der letzten Monate waren die Schwestern eingeladen, wichtige Themen und Fragen unseres Lebens für die Zukunft zu benennen.
Versammelt waren die Kongregationspriorin Sr. Paula-Mary aus Südafrika und die Verantwortlichen für die Regionen in England, Deutschland, Südafrika und USA. Sie beschäftigten sich bei diesem Treffen vorrangig mit der Vorbereitung des Kapitels und den Anliegen der Schwestern in den verschiedenen Regionen.

Wir danken der Kongregation für ihre Arbeit in den vergangenen sechs Jahren und wünschen viel Mut, Hoffnung und Kraft für die Zukunftsgestaltung. Möge Gottes Segen sie begleiten und auf allen Entscheidungen ruhen.